Wir über uns

Chronik - Benshäuser Blasmusik

Unsere Blasmusikkapelle ging als eine Abteilung des damaligen Turnvereins hervor. Als nach dem deutschen Turnfest 1923 unsere Teilnehmer von diesem Fest zurückkehrten, beschlossen sie innerhalb des Vereins Instrumente für eine Schallmeienkapelle, die sie dasselbst in Münschen gesehen und gehört hatten, anzuschaffen.

Als Anfang des Jahres 1924 die Instrumente eintrafen, fanden sich auch gleich 12 junge Mitglieder bereit die Instrumente zu spielen. Schon im Sommer zum Stiftungsfest 1924 war der erste Bewährungsauftritt.

Bild

Die Schallmeienkapelle bewährte sich 7 Jahre. Da die Mitglieder der Kapelle aber nach Höherem strebten, wurde der Antrag an den Verein gestellt, richtige Blasinstrumente anzuschaffen. Dieses geschah im Jahre 1931.

Mit vollem Eifer sattelten die Kameraden zu den neuen Instrumenten um. Aus der früheren alten Kapelle kamen noch einige Mitglieder dazu.

Altmusikveteran Edmund Brunngräber übernahm die musikalische Leitung und es ging aufwärts, so dass wir im Sommer mit neuen Instrumenten aufwarten konnten.

Als aus Altersgründen der Dirigent E. Brunngräber ausfiel, konsultierten wir Herrn Lehrer Weise als Dirigent. Auch die 12 Jahre Nationalsozialismus sind nicht spurlos an uns vorübergegangen. Mancher Zwang, der uns auferlegt werden sollte, konnten wir geschickt abwenden.

Auch im Krieg 1939-1945 haben wir Opfer bringen müssen. Unsere alten Schallmeien - Instrumente die nicht mehr gebraucht wurden, fielen der Altmaterialsammlung zum Opfer. Auch zwei von unseren Kameraden sind im Krieg geblieben.

Bild

Als sich nach dem Krieg unser kleines Häuflein wieder zusammen fand, war es erst schwer. Neue Instrumente mussten zum Teil wieder angeschafft werden und es war kein Geld vorhanden, so dass die Kapelle eine Anleihe aufnehmen musste.

So ging es langsam unter Leitung von Herrn Weise wieder aufwärts. Durch Zuzug kam dann Martin Hoffmann, der die Leitung 1954 übernahm und später an Herrn Sagebiel übergab.

Die Musikkapelle war es, die auch 1953 den Karneval ins Leben rief und unser Vorstand Rudolf Kehl, der 35 Jahre als Vorstand dieses Amt vertrat, hatte es ausgezeichnet verstanden, dieses zu organisieren. Als die alten Kameraden aus Altersgründen oder Tod ausfielen, war es schlecht um die Kapelle bestellt. Aber auch diesmal fanden sich wieder junge Leute, die Spaßan der Musik fanden. So kam es, dass unser Musikfreund Josef Pleier die Leitung des Musikvereins im Jahr 1963 übernahm, der bis zum heutigen Tag der Benshäuser Blasmusik als aktives Mitglied treu geblieben ist.

Er begann die bisherige Tradition als Vorstand und musikalischer Leiter fortzuführen. Auch die Jugendarbeit erhielt die ihr zustehende Bedeutung und der Musikfreund Karl Rudolph war einer ihrer Verfechter. Verbunden mit angeschaffter einheitlicher Kleidung bekam das Blasorchester eine neue Prägung. Abendfüllende und abwechslungsreiche Programme gaben Auftrieb für neue Vorhaben inner- und außrhalb des Ortes. öffentliche Ehrungen und Auszeichnungen in ideeller und materieller Form spornten dazu an, nach neuem Notenmaterial zu spielen. Musikalische Weiterbildungen, gemeinsame Trainingswochenenden an der Saaletalsperre, Auftritte im Geisenhimmel und anderswo schmiedeten die aktiven Mitglieder zusammen. Alljährlich wurde auch an den Kreisblasmusikfesten und Leistungsvergleichen teilgenommen. Wöchentliche Proben und ca. 60 Auftritte im Jahr wurden der etwaige Spiegel unserer Leistungsfähigkeit.

Bild

1980 wurde die "Benshäuser Blasmusik" Mitglied im Kulturbund der DDR, Ortsgruppe Benshausen und wurde dort unter Arbeitsgemeinschaft "Blasmusik" geführt. Dies machte sich erforderlich, um als Volkskunstgruppe in der öffentlichkeit auftreten und an Ausscheiden teilnehmen zu können. Als Patenbetrieb wurde uns der Staatl. Forstwirtschaftsbetrieb Suhl durch unseren damaligen Bürgermeister, Herrn Herbert Prochazka, vermittelt, welcher uns jährlich mit einem gewissen Förderbetrag unterstützte. Auch der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wurde groß Aufmerksamkeit gewidmet, was sich heute noch auszahlt und bewährt hat. Die Gründungsversammlung der "Benshäuser Blasmusik" zum "Musikverein Benshausen e. V." fand am 04.06.1991 in der Schulspeisung (unser Proberaum) statt. In dieser Probe wurde ein neuer Vorstand gewählt, an deren Spitze Frank Bach stand.

Bild

Mit ihm als 1. Vorsitzenden, der ebenfalls noch heute als aktives Mitglied in unserem Verein tätig ist, hat sich der Musikverein Benshausen e. V. weiter bewährt und ausgeprägt. Wir traten bei vielerlei Höhepunkten im öffentlichen Leben mit Musik, Gesang und Unterhaltung sowie nunmehr auch neuer ansprechender Kleidung auf. Eine erste MC wurde mit Musikschaffenden des Landkreises Suhl gemeinsam herausgegeben.

Seitdem ist unser Verein Mitglied im "Blasmusikverband Thüringen e. V.", von dem wir auch wesentliche Unterstützung erhalten. Durch diese Mitgliedschaft wurde es möglich, uns rechtlich und versicherungsseitig abzusichern sowie an Musikausscheiden des Landes Thüringen teilzunehmen. Dies führte u. a. auch dazu, dass wir beim Ausscheid in Gleichamberg 1997 in der Mittelstufe den 1. Platz belegen konnten.

1996 übernahm Rainer Dietz die musikalische Leitung und unser Musikfreund Josef Pleier wurde als Ehrenvorstand (1. Beisitzer) in den "Musikverein Benshausen e. V." berufen. Gleichzeitig kam auf den Verein die Aufgabe zu, die wirtschaftliche Selbständigkeit zu organisieren und unter neuen gesellschaftlichen Bedingungen weiter zu bestehen. Ermöglicht durch die Wende 1989 führte der Weg der Musikanten nun auch an den Rhein nach Andernach, Gersfeld und auf die Wasserkuppe, auf die "Haflinger Alm" am Kreuzberg und anderswohin. Leider wurde es in den vielen Jahren der 82jährigen Geschichte bis 1995 versäumt, das Vereinsleben in Wort und Bild festzuhalten. Das erfolgte sodann ab 1996 im Rahmen einer AB-Maßahme.

Bild

Im Februar 2001 bekam der Musikverein Benshausen einen neuen Sponsor, das "Skoda Autohaus Eckard" in Wichtshausen. Seitdem hat unser Verein auch neue und schöne Notenpultanhänger, die natürlich auf unseren Sponsor hinweisen. Am 04.09.2004 konnten wir wiederum ein großes Jubiläum feiern - 80 Jahre Blasmusik Benshausen. Zusammen mit den Musikern, Familienangehörigen und einigen geladenen Gästen wurde das Fest zu einem weiteren Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte.

Heute bringt es unser Verein auf 22 aktive Musiker und 22 passive Mitglieder, die den Verein mit ihrer finanziellen Spende jedes Jahr aufs neue unterstützen. Unser Repertoire reicht von zünftiger Blasmusik über Marschmusik sowie Ständchen zu offiziellen und privaten Anlässen.

News

11.08.2017

Kirmesumzug Herges-Hallenberg
am 03.09.2017 um 14:00 Uhr.....

Details

11.08.2017

Kirmesumzug Steinbach-Hallenberg
am 10.09.2017 um 14:00 Uhr.....

Details

11.08.2017

Kirmes Benshausen
vom 15.09. - 17.09.2017.....

Details

11.08.2017

Kirmes Zella-Mehlis
vom 22.09. - 24.09.2017.....

Details

28.12.2016

Festtagsgrüße
Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden frohe Feiertage und.....

Details